Geschichte des Vereins “pro audito region sursee”

1962

Am 8. April wird der „Schwerhörigenverein Surental und Umgebung“ in Sursee gegründet. Anwesend sind 32 Aktivmitglieder,  die Herrn Friedrich Lustenberger, Lehrer aus Sursee, zum ersten Präsidenten wählen.

Die ersten Statuten halten fest, dass der Verein die ideelle und materielle Hilfe für die Schwerhörigen in der Region bezweckt.

Im Vorstand wirken von Anfang an Lehrer, Fürsorgerinnen, kaufmännische Angestellte und Kapuziner mit. Sie sind als „geistliche Betreuer“ über alle Jahre hinweg präsent und aktiv.

Schon vor der Gründung des Vereins finden ab 1961 und weiter in regelmässigen Abständen gut besuchte Ablesekurse statt.

1962

Im Mai wird unser Verein als 57. Sektion in den „Bund Schweizerischer Schwerhörigen-Vereine“ (BSSV) aufgenommen.

1972

Im Jahresbericht des 10-jährigen Bestehens werden die folgenden Veranstaltungen erwähnt:

  • Was bietet die Hörmittelzentrale Luzern?
  • Neue und bewährte alte Wege der Schwerhörigenhilfe
  • Fortschritte auf dem Gebiet der Ohrenheilkunde
  • Ausflüge und gesellige Anlässe
  • Der Jahresbeitrag wird für alle Mitglieder von Fr. 3.— auf Fr. 5.—erhöht.
  • Der Verein verzeichnet einen Mitgliederbestand von 133 Personen, 74 Aktive und 59 Passive.

1980

An der Generalversammlung gibt der langjährige Präsident, Herr Friedrich Lustenberger, sein Amt weiter an Pater Josef Cupertin Hauser vom Kapuzinerkloster in Sursee.

Im gleichen Jahr wird bei den Versammlungen erstmals eine induktive Höranlage in Gebrauch genommen. Der Jahresbeitrag von Fr. 7.— wird auf Fr. 18.—erhöht. Das Monatsblatt des BSSV wird für alle Mitglieder obligatorisch. Heute ist das „dezibel“ das Vereinsorgan.

1999

Ende der neunziger Jahre verlassen die Kapuziner ihr Kloster in Sursee. In diesem zeitlichen Kontext gibt Pater Cupertin sein Präsidium ab. Frau Klara Käslin, Sekundarlehrerin, wird Präsidentin.

2002

Der Zentralverband beschliesst den neuen Namen „pro audito schweiz – Organisation für Menschen mit Hörproblemen“.

2007

Klaus Röllin wird neuer Präsident. Das 1. Präsidialjahr steht ganz im Zeichen der Mitgliederwerbung. Dafür wird ein neuer Prospekt entworfen. Nach der Statutenrevision von 2009 heisst der Verein nun „pro audito region sursee – Verein für Hörbehinderte“. In den folgenden Jahren werden interessante Vorträge, beliebte Ausflüge und die jahreszeitlich bedingten beliebten Feierlichkeiten durchgeführt. Auch werden regelmässig Verständigungskurse angeboten.

2012

Der Verein feiert sein 50-jähriges Jubiläum im Rathaus in Sursee. Die Festansprache hält Dr. phil. Toni Schaller. Grussworte an den Verein richten Dr. phil. Ruedi Amrein, Stadtpräsident von Sursee und Georg Simmen, Zentralpräsident von pro audito schweiz.

2017

An der GV tritt Klaus Röllin als Präsident zurück. Berta Kronenberg führt zusammen mit  Jakob Aerne das Co-Präsidium.

Per 31.12.2017 zählt der Verein 66 Mitglieder.