GV ERNANNTE JAKOB AERNE ZUM EHRENMITGLIED

Der Hörbehindertenverein Pro Audito Sursee hat mit der Schenkonerin Albie Sieger eine neue Präsidentin. Sie löst das Co-Präsidium von Jakob Aerne und Berta Kronenberg ab.

Albie Sieger aus Schenkon steht neu als Präsidentin dem Hörbehindertenverein Pro Audito Sursee vor. Sie ist an der Generalversammlung am vergangenen Samstag mit grossem Applaus in dieses Amt gewählt worden und löst in dieser Aufgabe den bisherigen Vizepräsidenten Jakob Aerne und die Kassierin Berta Kronenberg ab. Die beiden hatten das vergangene Vereinsjahr als Co-Präsidenten geleitet. Nach 15 Vorstandsjahren wurde Jakob Aerne mit grossem Dank aus dem Vorstand verabschiedet und mit Applaus zum Ehrenmitglied ernannt. Berta Kronenberg bleibt als Kassierin im Vorstand.

Ein deutliches Aufbruchsignal
Mit der Wahl von Albie Sieger zur Präsidentin setzt der Verein Pro Audito Sursee ein deutliches Aufbruchsignal. Die Hörtrainings- und Verständigungskurse finden grösseren Zuspruch. Der Verein erreicht mit seinen Aktivitäten auch Mitglieder aus mehreren benachbarten Gemeinden. Das ist besonders erfreulich, nachdem zwei regionale Vereine – jener im Seetal und jener von Willisau – die Tätigkeit einstellen mussten. Der Verein Pro Audito Sursee, der sieben neue Mitglieder begrüssen konnte, wird neben den gesellschaftlichen Anlässen (Fasnachtslotto, Adventsfeier und Ausflüge) das Augenmerk auf verschiedene öffentliche Gebäude richten und sich im Gespräch mit den Behörden für die Einrichtung und den Unterhalt von Höranlagen einsetzen.

Der Vorstand setzt sich wie folgt zusammen: Albie Sieger (Schenkon), Berta Kronenberg, Othmar Knüsel, Paul Jehle (alle Sursee), Agnes Blum-Gut (Pfaffnau) und Anita Jäger (Audioagogin, Nottwil).

Albie Sieger (rechts) tritt als neue Präsidentin des Vereins Pro Audito Sursee in die Fussstapfen von Jakob Aerne und Berta Kronenberg.

GV Pro Audito Sursee – Surseer Woche 26.04.2018